Abonnentenverwaltung

Der wpNewsletterGermany unterstützt beliebig viele Abonnenten, dabei kann ein Abonnent einer oder mehrerer Gruppen zugewiesen werden. Abonnenten können über das Backend angelegt werden oder über ein frontend Formular.

Abonnenten anlegen/bearbeiten

Übersicht über Abonnenten in der wpNewsletterGermany AbonnentenverwaltungNeue Abonnenten können im Backend in der Abonnentenübersicht angelegt werden. Die Abonnentenübersicht erreichen Sie über Newsletter -> Abonnenten.

Formular für neue Abonnenten im wpNewsletterGermanyKlickt man in der Abonnentenübersicht auf den Button “hinzufügen” so gelangt man zu dieser Ansicht. In dieser Ansicht können die Daten des Abonnenten eingegeben werden. Weitere Felder könnnen über das Abonnentenvariablen Modul angelegt werden.

In dieser Maske ist es auch möglich die Gruppen des Abonnenten festzulegen. Es können dabei mehrere Gruppen definiert werden, mit der STRG Taste können Sie mehr als eine Gruppe auswählen.

Der Status des Users kann 3 Zustände annehmen. Aktiv, Inaktiv und “Auf Freischaltung wartend”. Wird ein Newsletter versendet, so erhalten nur Abonnenten die Mail, die den Status “Aktiv” haben. Der Status “Auf Freischaltung wartend”

Abonnenten exportieren

Abonnenten können als CSV Datei exportiert werden. Dazu muss einfach auf den Button “CSV Export” in der Abonnentenübersicht geklickt werden.

Abonnenten importieren

Import von Abonnenten in den wpNewsletterGermany über CSV DateienAbonnenten können über CSV Dateien in den wpNewsletterGermany imortiert werden. Der Import orientiert sich an dem CSV Export. Die Zielgruppen (IDs) für die importierten Abonnenten müssen in der Spalte “groups” Kommagetrennt enthalten sein. Die IDs der Gruppen können Sie in der Gruppenübersicht in Erfahrung bringen.

Alternativ kann man auch unter der Option “Zielgruppen” die Option “Manuell angeben” auswählen und die Zielgruppe(n) definieren. Dabei wird die Spalte “groups” im CSV Import ignoriert.

Unter der Option “Bestehende E-Mail Adressen” kann definiert werden wie mit bestehenden Adressen umgegangen werden soll.

Die erste Zeile der CSV Datei sollte folgende Spaltendefinitionen enthalten:

  • id (Ganzzahl)
    In der Spalte mit diesem Kopf sind die IDs in der Datenbank nach dem Import definiert. Sollte eine ID nicht möglich sein, da sie bereits für einen anderen Abonnenten verwendet wird, so wird eine andere ID vergeben.
  • vname (Zeichenkette)
    In dieser Spalte sind die Vornamen der neuen Abonnenten gespeichert.
  • name (Zeichenkette)
    In dieser Spalte sind die Namen der neuen Abonnenten gespeichert.
  • email (Zeichenkette)
    In dieser Spalte sind die E-Mail Adressen der neuen Abonnenten gespeichert. Sollte eine E-Mail Adresse schon im System enthalten sein und die Option zum Überschreiben aktiv sein, so wird der bestehende Abonnent überschrieben.
  • title (Zeichenkette)
    Die Anrede der neuen Abonnenten. Beachten Sie dass auch Anreden importiert werden die in der Formularkonfiguration nicht vorgesehen sind. Diese Anreden werden beim nächsten Speichern dieser Abonnenten überschrieben.
  • status (Ganzzahl)
    Der Status der neuen User. Dabei ist 0 = Inaktiv, 1 = Auf Bestätigung wartend und 2 = Aktiv
  • optin_time (Zeichenkette Format: YYYY-MM-DD HH:MM:SS)
    Das Datum wann der Abonnent die Bestätigung zur Anmeldung gegeben hat.
  • strasse (Zeichenkette)
    Die Straße der neuen Abonnenten
  • plz (Zeichenkette)
    Die PLZ der neuen Abonnenten
  • ort (Zeichenkette)
    Der Ort der neuen Abonnenten